Doris Hellauer

Doris Hellauer, geb. in Singapur, hat schon sehr früh Ihre Liebe zur Malerei entdeckt.

Ihre spezielle Neigung galt anfangs der Bleistiftzeichnung, sowie der traditionellen chinesischen Kalligraphie. Ihre Bilder bringen heute eine Synthese ihres chinesischen Erbes und der europäischen Kultur zum Ausdruck.

1976 kam sie nach Deggendorf und lebt seit 1990 mit Ihrem Ehemann und zwei Kindern in Offenberg/Neuhausen.

Sie beherrscht die unterschiedlichsten Materialien und Techniken meisterhaft, was ihr enorme künstlerische Freiheit und Vielfalt erlaubt. Ihr großes Können spiegelt sich in ihren Werken wider.

In Singapur erhielt sie von der Jury der ASIA- Ausstellung das Prädikat "wertvoll". Sie durfte sich somit zur elitären Gruppe von Künstlern zählen, deren Werke in der bekanntesten Ausstellung Singapurs zu sehen waren.

Ihre Professionalität wurde im Sommer 1999 durch die Kommission für Malerei und Plastik (Helmut Kästl, Präs. der Secession im Haus der Kunst, Prof. Reipka, Akademie der Bildenden Künste, Erich Schelenz, Bildhauer, Gerd Jähnke, Maler) der Akademie der bildenden Künste durch die Anerkennung als freischaffende Künstlerin dokumentiert.

Schließlich folgte eine Ausbildung an der "NANYANG ACADEMY OF FINE ART" in Singapur in den Fachrichtungen Aquarell, Öl und Acryl.

Die Künstlerin schloss sich in den letzten Jahren verschiedenen Kunstvereinen an und ist regelmäßig auf regionalen und überregionalen Ausstellungen vertreten.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt